Montag, 18. September 2017

BlindBlubberBooking - eine literarische Reise ins Unbekannte | Bookblog meets Bookshop

Liebe Blubberfreunde, heute fällt der Startschuss zu einem neuen Blubberprojekt, das mir sehr am Herzen liegt. Zusammen mit der dreimann Buchhandlung in Olpe möchte ich EUCH zu einer literarischen Reise ins Unbekannte einladen!

Seit vielen vielen Jahren stelle ich euch auf meinem Blog ankas-geblubber.de die verschiedensten Bücher vor. Ganz besonders viel Spaß macht es mir, wenn ich euch echte Lesehighlights präsentieren und liebgewonnene Buchschätze empfehlen kann. Mein Herz pocht schneller, wenn ich euch mit meinen Buchtipps erreiche und ihr ebenfalls in diese besonderen Geschichten eintaucht, die zuvor mich begeistert haben.

Dienstag, 12. September 2017

Du & Ich - Best friends for never | Hilary T. Smith | Rezension


Hilary T. Smith
· Titel: Du & Ich - Best friends for never
· Originaltitel: A Sense of the Infinite
· Autorin: Hilary T. Smith
· Übersetzt von: Jenny Merling
· Medium: Paperback (368 Seiten)
· Verlag: FJB (März 2017)
· ISBN: 978-3-8414-4004-4
· Genre: Jugendbuch (ab 14 Jahren)
· Preis: 16,99 Euro

Leseprobe



K U R Z B E S C H R E I B U N G

Annabeth und Noe. Noe und Annabeth. So war es schon immer. Gemeinsam schmiedeten sie Pläne für die Studentenzeit in Paris. Sie würden einen Goldfisch besitzen, die Nächte durchquatschen und lauter wilde Partys feiern. Als sich die Schulzeit dem Ende nähert, ist Annabeth daher bereit - bereit für alles. Für eine gemeinsame Zukunft mit ihrer besten Freundin. Doch plötzlich ändert Noe ihre Pläne. Es gibt einen Jungen an ihrer Seite, eine andere Universität ist im Gespräch und die gemeinsamen Nachmittage finden immer seltener statt. Die Freundschaft erscheint wie ein alter Lieblingspulli: ehemals heiß und innig geliebt, jetzt kratzig und viel zu eng. Annabeth muss sich fragen, ob sie bereit ist, Noe aufzugeben, um der Mensch zu werden, der sie wirklich sein will.
Textquelle: FJB

Montag, 4. September 2017

DIE KINDER von Wulf Dorn | Meine Gedanken beim Lesen | Buchtipp

Liebe Blubberfreunde, heute erscheint DIE KINDER, der neue Thriller von Bestsellerautor Wulf Dorn. Ich bin mir sicher, dass diese Neuerscheinung polarisieren wird! Beim Lesen dieses außergewöhnlichen Buches ist mir vieles durch den Kopf gegangen. Ich war völlig mit- und zerrissen! Kein Buch für schwache Nerven! Es rüttelt wach und lässt einen benommen zurück. Aber nur wer sich auf alle Aspekte dieses außergewöhnlichen Horror-Thrillers einlässt, wird genauso begeistert sein wie ich:

Sonntag, 27. August 2017

Unsere Nacht im Etosha Nationalpark | 19.01.2017 - Teil 2 | Namibia Diary 2017

< --- 19.01.2017 - TEIL 1 - Ausflug in den Etosha Nationalpark

Donnerstag, 19. Januar 2017 - TEIL 2

Langsam aber sicher sollten wir uns wieder auf die Rückfahrt zum Camp begeben. Die Gates werden mit dem Sonnenuntergang geschlossen, danach wird der Park den Tieren überlassen. Bevor wir jedoch in unsere Zelte kriechen können, dürfen wir noch ein ganz besonderes Spektakel beobachten. Josua hält auf der Straße hinter einem anderen Gameviewer und erfährt von dessen Fahrer, dass auf dem Areal vor uns Löwinnen unterwegs seien. Weit entfernt sehen wir eine sehr große Herde Zebras, auf die es die Raubkatzen wohl abgesehen haben. Es ist mucksmäuschenstill und wir beobachten das flache Land vor uns. Tatsächlich entdecken wir die Löwinnen schließlich, die sich gemächlich von einer Seite nähern und die Zebraherde verfolgen. Diese Szene zu beobachten ist spannender als jeder Tatort. Immer wieder legen sich die Ladys hin und beobachten ihr Abendessen. Ob wir die Jagd noch erleben werden? Josua macht uns keine großen Hoffnungen. Die Herde ist mittlerweile so weit entfernt, dass ihr die Löwinnen sicher noch eine Stunde oder länger folgen werden – so groß scheint der Hunger nämlich noch nicht zu sein… oder leben sie vielleicht nach dem Motto: Vorfreude ist die schönste Freude?

Donnerstag, 24. August 2017

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl | Lauren Graham | Rezension



· Titel: Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl
· Originaltitel: Talking as fast as I can
· Autorin: Lauren Graham
· Übersetzt von: Anna Julia & Christine Strüh
· Medium: Taschenbuch (256 Seiten)
· Verlag: Fischer Verlage (August 2017)
· ISBN: 978-3-596-29957-7
· Preis: 9,99 Euro

Leseprobe



K U R Z B E S C H R E I B U N G

„In diesem Buch stehen viele Geschichten direkt aus meinem Leben: peinliche Geschichten vom Erwachsenwerden, Geschichten über verwirrende Dates und über meine Arbeit, die mich glücklich macht und natürlich alles darüber, wie es war, noch mal in meine Lieblingsrolle zu schlüpfen. Wahrscheinlich denkt ihr jetzt, dass ich auf meine unglaublich gute Performance als Dolly in Hello, Dolly! in der Highschool anspiele – alles, was mein Dad dazu sagte, war „Du bist ja viel größer als die anderen Kinder“ –, aber NEIN! Ich rede über Lorelai Gilmore, von der ich eigentlich seit 2008 dachte, dass ich sie nie wiedersehen würde. 
Was sonst noch drinsteht: Erinnerungen an das Leben auf einem Hausboot, wie man Männer bei Preisverleihungen kennenlernt und das eine Mal, als man mich fragte, ob ich Hintern-Model werden möchte. Ein Ausblick: Alle drei Dinge machten mich seekrank.“ - Lauren Graham
Textquelle: Fischer Verlage